Archiv der Kategorie: Hofläden

Spaziergang durchs Schwäbische Hanami

Besonders eindrücklich kann man das Schwäbische Hanami, die Obstblüte in den Streuobstwiesen, rund um das Freilichtmuseum Beuren, Spitzberg und Engelberg erleben.

Vom Parkplatz beim Freilichtmuseum Beuren aus geht man den Boden-Lehrpfad entlang zwischen den beiden Hügeln Spitzberg und Engelberg hindurch. Nacheinander kann man der Beschilderung folgend auf beide hinaufsteigen.

Vom Spitzberg bietet sich kurz unterhalb des Gipfels eine schöne Aussicht nach Südwesten zur Burgruine Hohenneuffen.

Vom Aussichtspunkt am Hang des Engelbergs blickt man nach Süden zum Albtrauf und nach Nordosten Richtung Burg Teck, den Hohenbol und die Dreikaiserberge.

Anschließend spaziert man weiter zwischen den beiden Hügeln hindurch mitten in die Streuobstwiesen hinein. Der Weg macht eine Rechtskurve, danach hält man sich stets rechts und umrundet den Engelberg, bis man wieder zu der Stelle kommt, an der man zuvor Richtung Hügel hinaufgestiegen ist und hält sich scharf links.

Nach 130 m folgt man rechts einem beschilderten Trampelpfad Richtung Freilichtmuseum mit Gastronomie und vielen Veranstaltungen. Er führt über ein Holzbrückle. Danach kann man das Gelände nach Belieben erkunden (Montag geschlossen, Eintritt: 7 bzw. 3,50 EUR – Stand 2017) bzw. zum Parkplatz zurückgehen.

Länge: 2,7 km
Dauer: 1 h
Anstieg: 100 Hm (optional)

Download albtips-de-Freilichtmuseum-Beuren-Hanami.gpx (.zip)


Wandervorschläge in der Nähe:
Streuobstwiesen und Wälder rund um Beuren und Owen (gelb)
Rundwanderung um die Baßgeige zum Beurener Fels (orange)

Erlebnis „Schwäbischer Whisky“

Whisky-Verkostungen beim Schwäbischen Whisky-Tag, spannende Krimiabende, eine Tageswanderung auf dem Whisky-Walk oder drei Tage Schlemmen und Genießen beim „Schwäbischen Whisky-Trail“ im Oldtimer-Bus – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Mit dem Oldtimer-Bus durchs Ländle
Mit dem Oldtimer-Bus durchs Ländle
[mitten im Ländle] Der „Schwäbische Whisky-Trail“ verspricht drei Tage, die Ihre Sinne erfrischen und verwandeln: Erleben Sie inmitten der wildromantischen Landschaft zwischen Neckartal und Schwäbischer Alb ein unvergessliches Abenteuer im Oldtimerbus „Heidi“. Besuchen Sie original Schwäbische Whisky-Destillen und verkosten Sie deren exquisiten Erzeugnisse, laben Sie sich in reizvollen Gasthäusern an kreativen Spezialitäten aus der Region, schlendern Sie durch die malerische Altstadt Tübingens, erfreuen Sie sich am Charme und der Kompetenz unseres Begleitpersonals – Willkommen auf dem „Schwäbischen Whisky-Trail“!

Ausgehend von Tübingen beginnen drei erlebnisreiche Tage: Sie sind zu Gast in vier Whisky-Destillen, in jeder wird die hohe Kunst der Herstellung des samtbraunen Getreidegoldes auf charakteristische Weise zelebriert; Sie durchqueren atemberaubende landschaftliche Vielfalt, vom Naturpark Schönbuch und dem „Sieben-Mühlen-Tal“ der Filderebene bis zu den legendären Streuobstwiesen am Trauf der Schwäbischen Alb; Sie stärken sich in urigen Vesperstuben und auf üppigen Gütern, nachts tanken Sie im „Hotel Lamm“ direkt vor den Toren Tübingens neue Kraft und Inspiration.

www.schwaebischer-whisky-trail.de

Schaubrennerei am Albtrauf

Jeden Mittwoch ab 16 Uhr gibt es in der Schaubrennerei Straßer in Dettingen/Erms Vesper. Im Hofladen nebenan findet man vom Frischobst bis hin zu Edeldestillaten eine große Auswahl regionaler Produkte aus heimischen Früchten, ebenso auf den Wochenmärkten in Dettingen und Bad Urach und im Online-Shop.

Als besonderes Erlebnis wird seit neuestem auch eine Kutschfahrt von Glems über den Dettinger Kirschenweg zur Brennscheuer angeboten – mit Besuch im Obstbaumuseum, deftigem Bauernvesper und Verkostung der edlen Brände.

Vesper in der Schaubrennerei
Vesper in der Schaubrennerei
Es siedet und wallet und brauset und zischt – ein Schauspiel der Aromen, wenn Obst zu hochprozentigem Wasser gebrannt wird. Erleben Sie bei herrlichem Blick auf Streuobstwiesen zusammen mit Spezialitätenbrenner Straßer die geistvolle Vollendung eines Edelbrandes. Genießen Sie bei einer Verkostung mit Bauernvesper den Duft der „Palmischbirne“, „Goldparmäne“ & „Herzkirsche“.

Wir haben für Sie eine Schaubrennerei mit urigem Gastraum und Terrasse im ehemaligen „Heubarn“ mit Blick auf die Ermstäler Streuobstwiesen errichtet.

Buchbar für verschiedene festliche Anlässe, Gruppen, Firmen und Vereine:

  • 55 Sitzplätze vor der Schaubrennerei
  • 50 Sitzplätze auf der Terrasse
  • Busse können in der Fabrikstraße parken
  • Rollstuhlgerechter Zugang und Sanitäranlage

www.brennscheuer-strasser.de