Schlagwort-Archive: Wental

Herbstliche Ostalb-Impressionen

Heute bin ich auf der Suche nach herbstlichen Motiven ostwärts gefahren und haben ein paar herbstliche Ostalb-Impressionen eingefangen.

Die Sonne hat sich zwar nicht wirklich blicken lassen, doch das bunte Herbstlaub sorgte für entsprechende Stimmung. Gerade rechtzeitig war ich im Wental, als die Schafherde munter im Felsenmeer herumsprang.

Königsbronn stand gar nicht auf meiner Liste, aber da ich ohnehin dort vorbei musste, hielt ich mal wieder an. Diesmal nahm ich mir die Zeit für einen Kaffee-Stopp im Café ver-edelt, das sich im gleichen Gebäude wie die Georg-Elser-Gedenkstätte befindet, die ich mir neulich schon angesehen hatte.

Dann ging es weiter zu einer schönen Wacholderheide auf dem Härtsfeld. Dort gibt es unzählige kleine, mysteriöse Erdhaufen.

Schafherde im Felsenmeer - herbstliche Ostalb-ImpressionenAuf der Rückfahrt ging es über den Furtlespass zum Hornberg und zum Drei-Kaiserberge-Blick. Dort wurde kürzlich eine Infotafel samt Tisch und Bänken aufgestellt.

In der Nähe des Hornbergs liegt das Kalte Feld, die höchste Erhebung der Ostalb. Doch zur Winterzeit wird es schon so früh dunkel, deshalb geht es an einem anderen Tag dorthin.

Das waren also einige herbstliche Ostalb-Impressionen, an einem Tag ohne Sonne – aber dennoch sehr eindrucksvoll.

Tour 13: Felsenmeer im Wental (Wanderbuch Schwäbische Alb Ost)

Das Felsenmeer im Wental bietet beeindruckende Dolomitfelsen, kleine Höhlenverstecke und den Schauplatz einer alten Sage

Das Naturschutzgebiet Wental bei Bartholomä ist ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Schon nach wenigen Metern beginnt eine Welt mit bizarren Felsformationen. Hier kann man den Tag ganz entspannt angehen und muss nicht vorher festlegen, wie viele Kilometer man wandern möchte. Mit Kinderwagenvariante.

Die vollständige Wegbeschreibung mit praktischen Informationen und weiteren stimmungsvollen Bildern gibt es in meinem Wanderführer:

Wanderbuch Schwäbische Alb OstElke Koch
Wandern Schwäbische Alb Ost
Unterwegs mit der ganzen Familie
Juni 2016
ca. 176 Seiten
15.90 €
Der Kleine Buch Verlag
ISBN: 978-3-7650-8722-6

Download GPX-Tracks zu den Buchtouren

25 Touren: Mit Fils-, Ach- und Lonetal sowie Albuch, Nördlinger Ries und Härtsfeld

Die Wanderungen sind überwiegend leicht und führen über typische Wacholderheiden zu geschichtsträchtigen Burgruinen und beeindruckenden Aussichtsplätzen sowie durch schroffe Schluchten zu bizarren Felsen und wilden Eiszeithöhlen – von Geislingen bis Bopfingen und von Aalen bis Blaubeuren.

Neben abwechslungsreichen Halbtages- und Tagestouren abseits bekannter Pfade liefert Elke Koch zahlreiche Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten.

Mit Höhenprofilen, praktischen Informationen zu Anfahrt, Wegbeschaffenheit, Distanz, Kinderspielplätzen und Themenpfaden sowie detaillierter Karte zu jeder Tour.

  • Halbtages- und Tagestouren zwischen 4 und 15 km Länge
  • Inkl. Museumsbahntouren und kinderwagentauglichen Varianten
  • sowie Rätsel zu jeder Tour
  • Mit GPS-Tracks zum Download

Das Felsenmeer im Wental

Eines der schönsten Trockentäler der Schwäbischen Alb: So wird das Felsenmeer im Wental meist beschrieben – und zu Recht. Bizarre Felsformationen gibt es zwischen all den Gesteinsbrocken zu entdecken.

Felsenmeer

Der Wanderparkplatz Wental liegt sozusagen mittendrin im Felsenmeer und teilt das Wental in einen südlichen und einen nördlichen Teil. In beide Richtungen kann man so weit gehen, wie man mag. Der Wentallehrpfad ergänzt das Erlebnis für Familien mit Kindern.

Meteoritenkrater

Ein weiteres, ganz besonderes geologisches Phänomen ist der Meteoritenkrater, in dem Steinheim am Albuch liegt. Man geht davon aus, dass dieser durch einen Trabanten des größeren Meteoritens entstanden ist, welcher das Nördlinger Ries geformt hat.

Länge: beliebig ab 100 Meter
Dauer: beliebig
Anstiege: keine, kinderwagentauglich

Download albtips-de-Wental-Felsenmeer-Winter.gpx (.zip)

Wandervorschläge in der Nähe:
Über die Wacholderheide, durch das Felsenmeer und zum Wentalweible (gelb)