Schlagwort-Archive: Ursulaberg

Blüten am Immenberg

Ein Spaziergang nach dem Regen, wenn man das Wasser noch im Bodern versickern hört, Tröpfchen an den Blüten hängen und die Luft so frisch und klar riecht.

Der Immenberg ist immer für eine kleine, entspannte Tour durch seine unglaublich vielfältige Wiesenlandschaft gut. Nicht nur die Blütenpracht ist wunderbar, sondern auch die Aussichten ins Zeller- und Echaztal, zum zerklüfteten Albtrauf, sogar bis zum in der Ferne sichtbaren Schloss Lichtenstein.

Wandervorschläge in der Nähe:
Tour 5: Von den Traifelbergfelsen zum Mädlesfels
Spätsommer am Ursulaberg

Auf dem Pfullinger Sagenweg

An den extrem steilen und kurios geformten Hängen des Albtraufs entlang wandert man auf dem Pfullinger Sagenweg und kann dabei einiges über die alten Geschichten und Mythen lernen, die um die Urschel und andere Sagengestalten ranken.

Man kann entweder in Pfullingen an der Ecke Schulstr./Bergstr. oder auch – wenn man nur eine kleinere Runde gehen möchte – beim Ursualberg-Spielplatz starten. An beiden Parkplätzen gibt es eine Übersichtstafel mit Karte.

An allen wichtigen Abzweigungen gibt es entweder blaue Schilder oder einen Holz-Knopf. Dennoch sollte man sich vorher den Wegverlauf grob anschauen, denn es gibt auch längere Passagen, in denen es keine Beschilderung gibt, da man dort einfach dem vorgegebenen Weg oder Pfad folgt. Besonders beeindruckend sind die mit einer Motorsäge gestalteten, detailreichen Holzskulpturen.

Wandervorschläge in der Nähe:
Tour 5: Von den Traifelbergfelsen zum Mädlesfels
Wiesen, Felsen, Traufkanten rund um Mädlesfels, Übersberg und Urselberg
Auf dem Burgenweg zum Mädlesfels, zum Übersberg und zum Immenberg
Ein Steingarten, blühende Wiesen, vergessene Treppen und eine Skischanze
Auf den Spuren einer alten Sage: Rund um Urselberg und Mädlesfels