Von der Salmendinger Kapelle durch den Kornbühl zum Dreifürstenstein

Wir starten am Wanderparkplatz Kornbühl direkt unterhalb der Salmendinger Kapelle an der Straße zwischen Salmendingen und Ringingen.

Die erste Etappe hinauf zur Salmendinger Kapelle ist kurz und steil, doch oben wird man mit einem schönen Blick über die umliegenden Felder – manchmal aber auch mit Alpenblick – belohnt.

Vom Gipfel geht es ein Stück den gleichen Weg zurück, dann bei der ersten Gelegenheit links. Auf der Rückseite des Hügels führt ein Weg rechts über die Wiese hinab und geht in einen Schotterweg über. Bei der Asphaltstraße biegt man links ab und folgt von nun an stets dem Wegzeichen Rote Gabel bis zum Albtrauf (ca. 3 km).

Dort wechselt man nach links auf den parallel verlaufenden HW1 (Rotes Dreieck), der direkt am Albtrauf entlang führt und folgt nach wenigen Metern der Beschilderung zum Dreifürstenstein (ca. 1,5 km) nach rechts. Von diesem Felssporn aus blickt man über die westliche Alb und die Burg Hohenzollern bis zu den Höhenzügen des Schwarzwalds. Unten im Albvorland liegt Mössingen. Es gibt auch eine Grillstelle.

Eine Legende besagt, dass sich dort einst die Herrscher Württembergs, Fürstenbergs und Hohenzollerns an einem runden Tisch getroffen haben sollen. Der Tisch war so aufgestellt, dass an diesem Dreiländereck keiner sein Hoheitsgebiet verlassen musste.

Von dort geht man weiter den Albtrauf entlang und folgt anschließend wieder der Roten Gabel durch den Wald und kommt so auf den gleichen Weg zurück, der zum Ausgangspunkt führt.

Strecke: ca. 11 km
Höhenunterschied: außer dem Auf-/Abstieg zur Kapelle (ca. 80 m) fast eben


Wandervorschläge in der Nähe:
» Dreifürstenstein, Türkenbund und Schild – was verbirgt sich wohl dahinter? (gelb)
» 3Fürstensteig: Alles Premium?! (braun)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.