Buchtipp: Steiniges Paradies, Faszinierende Lebensräume der Schwäbischen Alb

Ob man sich nur an den schönen Bilder erfreuen oder ob man sein gesundes Halbwissen über die Natur der Schwäbischen Alb aufbessern möchte, dieser Band verbindet beides auf schöne Art und Weise.

Natur und Geologie sind die Hauptthemen des Autors, der seit vielen Jahren im Naturschutz tätig ist. Ob lebendgebärender Knöterich oder gewöhnliche Krebsschere, das Buch bietet viele überraschende Fakten zu schon bekannten.

Auf spannende und anschauliche Art zeigt das Werk, wie die eigentlich als karg geltenden Landschaftsformen — Wacholderheiden, Steinriegel oder Felsen — im Frühling zu blühenden Lebensräumen für seltene Pflanzen und Kleintiere werden. Weitere Kapitel zu Höhlen, Quellen, Wäldern und Streuobstwiesen sowie ein Exkurs über den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen machen zusätzlich Lust, das „Steinige Paradies“ zu besuchen.

Steiniges ParadiesOb Wälder oder Wacholderheiden, ob Felsen, Quellen oder Höhlen – die Schwäbische Alb fasziniert mit einzigartigen Ökosystemen und einem überaus reichen Schatz an seltenen Pflanzen und Tieren. […]

Die Bilder und Beschreibungen machen Lust auf einen Streifzug durch die verschiedenen Natur- und Kulturlandschaften und schärfen den Blick für die einzigartigen Biotope, die zum nationalen und europäischen Naturerbe gehören.

Günter Künkele: Steiniges Paradies.
Faszinierende Lebensräume der Schwäbischen Alb.
208 Seiten, 222 Farbfotos, fester Einband. € 24,90.
ISBN 978-3-8425-1138-5.
Erschienen im Silberburg-Verlag, Tübingen und Lahr/Schwarzwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.