Albshop – jetzt drei Monate online

Das Albshop-Projekt entwickelt sich prächtig. Gestartet ist der Online-Marktplatz für Direktvermarkter von der Schwäbischen Alb am 3. November 2010. Inzwischen sind 36 regionale Anbieter im Albshop repräsentiert. Die Zahl der Angebote übersteigt nun tausend Artikel.

Wöchentlich kommen Anrufe von Hofläden, Schäfereien, Keltereien und anderen, die gern beim Albshop mit dabei sein möchten. Die letzten Anbieter, die neu dazu gekommen sind, ist die Firma Zebundus mit Wildrinderzeugnissen, die Schäferei Höfel mit luftgetrockneter Salami und Schinken vom Alblamm und die Dettinger Rosstriebskelterei mit Seccos aus Fruchtsaft.

KutschfahrtDoch es gibt nicht nur ehrlich erzeugte regionale Lebensmittel, also leckere Sachen zum Essen, Trinken und Genießen im Albshop.

Auch das Freizeitangebot hat sich vergrößert. Neben Ballonfahrten im Heissluftballon können nun auch Kutschfahrten bei Rossnatour gebucht werden. Nicht nur für den Hochzeitstag werden Kutschfahrten immer beliebter. Rossnatour bietet viele Themenfahrten an, die mit Genießerpicknicks, Märchen-Erzählabenden am Lagerfeuer oder Verkostung und Informationen zu Schwäbischem Whisky verbunden sind. In unserem zunehmend hektischer werdenden Alltag ist eine gemächliche, entschleunigte Kutschfahrt genau das Richtige, um die Seele baumeln zu lassen.

Mit mehr Adrenalin ist das Abenteuerprogramm von Con la Natura verbunden. Bei Höhlenerkundungen, Klettern, Baumklettern, Geländewagenkursen, Motorradwochenenden oder Touren mit dem Segway-Elektroroller geht es richtig zur Sache. Leute, die immer schon davon träumten, einmal bis zum 2. Siphon in die berühmte Falkensteiner Höhle vorzudringen, sind hier richtig. Viele Firmen finden bei Peter Böhringer eine Möglichkeit, den langweiligen Betriebsausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen, der die Belegschaft miteinander nachhaltig verbindet. Das gleiche gilt für Kindergeburtstage, die als Outdoor-Abenteuer gebucht werden können.

Fazit des Albshopmachers Marc Schauecker:

„Mit der Idee für einen regionalen Online-Marktplatz für die Schwäbische Alb bin ich richtig gelegen. Es freut mich, dass so viele Anbieter beim Albshop mitmachen und immer neue dazukommen. Ich kaufe persönlich am liebsten auch regionale Produkte, die ich mit gutem Gewissen genießen kann. Das schmeckt viel besser als Massenware vom Discounter. Inzwischen haben viele Menschen in ganz Deutschland www.albshop.eu entdeckt und bestellen sich die guten Dinge bequem zu sich nach Hause, die sie auf anderen Wegen so nicht kaufen könnten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.