Buchtipp: Radeln auf der östlichen Alb

Neu im Silberburg-Verlag erschienen ist Dieter Bucks Radtourenführer „Radeln auf der östlichen Alb“. Das Pendant dazu für die westliche Alb wird voraussichtlich im Juli herauskommen. Es handelt sich dabei um entspannte, nicht allzu lange oder anstrengende Tourenvorschläge durch abwechslungsreiche Landschaften zu interessanten Sehenswürdigkeiten.

Die Tourenbeschreibungen sind kurz gehalten, aber alle wichtigen Zusatzinfos wie Dauer, Länge, Schwierigkeitsgrad, Wegbeschaffenheit und Anfahrt sind vorhanden. Sie sind meist gut recherchiert und mit spannenden Hintergrundinfos gespickt, auch wenn ich etwa bei der Tour ins Lonetal einen Hinweis darauf vermisse, dass die Vogelherdhöhle seit Eröffnung des Archäoparks nicht mehr frei zugänglich ist. Insgesamt ein schöner Ideengeber für Radler, die die oft unterschätzte östliche Alb entdecken möchten.

Radeln auf der östlichen Alb

Radeln auf der östlichen Alb

Die östliche Alb ist keineswegs nur für sportliche Fahrer ein Radelparadies. Folgerichtig sind die 30 Fahrradausflüge, die der bekannte Wander- und Radwanderführer-Autor Dieter Buck hier zusammengestellt hat, echte Genussradtouren. Nicht die Kilometerleistung steht im Mittelpunkt, sondern der Wohlfühlfaktor und das Landschaftserlebnis. Auf den beschriebenen Touren zwischen Römerstein und Dischingen, zwischen Ellwangen und Schelklingen geht es also meist nicht allzu steil bergauf und die Wegstrecke hält sich in Grenzen. Trotzdem gilt natürlich: Die Schwäbische Alb ist ein Mittelgebirge, und ganz ohne Anstiege geht es auch auf diesen Touren nicht.

Die landschaftlich schönen Radtouren sind mit einer Zeitdauer von zwei bis vier Stunden konzipiert, so dass sie inklusive Anfahrt an einem Tag leicht zu bewältigen sind. Alle wichtigen Informationen zu Distanzen, Höhenunterschieden und Schwierigkeitsgraden sind übersichtlich aufgelistet. Detaillierte Karten und Höhenprofile erleichtern die Orientierung.

Überall an den Strecken warten Sehenswürdigkeiten auf den Radfahrer, die im Buch ausführlich beschrieben werden, und natürlich sind Einkehrmöglichkeiten vermerkt. Besonders bequem sind die Radtouren natürlich mit einem E-Bike zu bewältigen.

Die meisten Tourenstartpunkte können mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Einige Radtouren führen von Bahnhof zu Bahnhof.

Dieter Buck
Radeln auf der östlichen Alb
Genießertouren. Radwandern
160 Seiten,
128 Farbfotos und Karten,
Format 12 x 19 cm,
kartoniert
14,90 €
ISBN 978-3-8425-1453-9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.