Winterritt im Schnee

Winterzauber sollte es sein. Doch bis vor kurzem gab es ja nicht einmal auf der Alb Schnee. Die weiße Pracht kam aber noch rechtzeitig zu unserem geplanten Tagesritt. Morgens schneite es sogar ein wenig. Keiner hätte erwartet, dass es nachmittags so schön werden würde und wir unter einem blauen Himmel durch eine weiße Landschaft reiten könnten. Pferde und Mulis trugen uns so ruhig und sicher durch den verschneiten Wald, dass wir sogar vorbeispringende Rehe beobachten konnten. Zum Glück schmeckten die Haselnuss-Spätzle mit Whisky-Quitten-Soße auch ohne Rehrücken super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.