Wie erkenne ich eine Doline in der Wanderkarte?

Was bedeuten eigentlich die ganzen kryptischen Zeichen in Wanderkarten?

Dolinen-Zeichen in topographischen Karten

Im linken Bild sehen wir zwei Varianten, die auf Dolinen hinweisen: eine große rechts unten und eine kleine oben. Der Pfeil zeigt die Gefällerichtung an.

Dolinen sind manchmal nur eine kleine Senke im Gelände, manchmal sieht man noch nicht einmal etwas, aber manchmal versteckt sich dort direkt hinter dem Waldrand eine große Abenteuer-Grube, auf die kein Schild und kein Wanderführer sonst hinweist.

Es lohnt sich also, auf diese Zeichen zu achten, so verpasst man nicht mehr so schnell die wirklich spannenden Phänomene am Wegesrand, wie z.B. auch versteckte Teiche oder weniger bekannte, kleine Höhlen – wenn man die Zeichen kennt.

Als Doline oder Karsttrichter bezeichnet man eine schlot-, trichter- oder schüsselförmige Senke von meist rundem oder elliptischem Grundriss in Karstgebieten.

Dolinen entstehen immer durch Lösungsvorgänge an der Erdoberfläche, im Gegensatz zum so genannten Erdfall, der eine Lösungserscheinung bezeichnet, die durch Vorgänge im Erdinneren ausgelöst wurde.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Doline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.