Hohenurach aufgrund Steinschlaggefahr gesperrt

Blick von der Ruine Hohenurach auf Bad UrachDie Burgruine Hohenurach – ein beliebtes Ausflugsziel im Herzen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb – ist vollständig gesperrt.

Das Gemäuer hat zu sehr unter der Witterung gelitten. Mehrfach sind Mauerteile eingestürzt. Es bestehe akute Lebensgefahr durch herabfallende Steinbrocken.

Der offizielle Wegverlauf des HW1 führt nicht direkt über die Schlossruine, sondern unterhalb davon durch das Seltbachtal (Oberer Wasserfallweg). Somit ist der Hauptwanderweg von der Sperrung zwar nicht betroffen, der fast schon obligatorische Abstecher zum Hohenurach aber derzeit leider nicht zu empfehlen.

Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch nicht klar.

» Mehr zur Sperrung des Hohenurach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.